Read Soul Colours: Rote Rebellion by Marion Hübinger Online

soul-colours-rote-rebellion

**Blau ist Harmonie, Rot ist Wut, Gelb ist einzigartig** Während Liam glücklich ist, wieder auf der Erde zu sein, sehnt sich Sarina nach ihrer Heimat Aeterna und den Menschen, die sie dort zurückließ. Die Frage, was mit ihnen geschieht, quält sie Tag für Tag mehr. Als dann im Stützpunkt der Rebellenorganisation SAVE1 ein Hilferuf ihres Heimatplaneten eingeht, setzt sie all**Blau ist Harmonie, Rot ist Wut, Gelb ist einzigartig** Während Liam glücklich ist, wieder auf der Erde zu sein, sehnt sich Sarina nach ihrer Heimat Aeterna und den Menschen, die sie dort zurückließ. Die Frage, was mit ihnen geschieht, quält sie Tag für Tag mehr. Als dann im Stützpunkt der Rebellenorganisation SAVE1 ein Hilferuf ihres Heimatplaneten eingeht, setzt sie alles daran, sofort nach Aeterna zurückzukehren. Liam ist nicht gerade begeistert von der Idee, denn er will sie um keinen Preis verlieren. Doch als er Sarinas Zerrissenheit nicht länger ertragen kann, lenkt er ein. Gemeinsam machen sie sich auf – zu dem Planeten, der schon einmal beinahe ihren Tod bedeutete …...

Title : Soul Colours: Rote Rebellion
Author :
Rating :
ISBN : 26877161
Format Type : Kindle Edition
Number of Pages : 237 Pages
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Soul Colours: Rote Rebellion Reviews

  • Steffi
    2019-04-06 10:30

    Achtung: enthält Spoiler zum ersten Teil!!Nachdem der erste Teil der Soul Colours Reihe recht vielversprechend war und spannend endete, war ich umso gespannter was im zweiten Teil passieren wird. Leider wurde ich jedoch enttäuscht.Zu Beginn sind Sarina und Liam auf der Erde gelandet. Auf diese Entwicklung, die bereits am Ende von Teil 1 angedeutet wurde, war ich wirklich gespannt und hatte alle möglichen Szenarien im Kopf. Leider war die Beschreibung und das Dasein der Erde ziemlich unspektakulär und nicht viel anders als unsere Erde heute. Es sind zwar nur knapp 20 Jahre vergangen, aber ich hatte mir das Ende der Welt irgendwie anders vorgestellt. Dadurch wird es für mich noch unlogischer, dass auf dem Planeten alles deutlich futuristischer ist. Es gibt allen möglichen technischen Schnickschnack, um das Leben der Bevölkerung zu kontrollieren. Ebenso enttäuscht war ich, dass es relativ schnell wieder zurück nach Aeterna geht. Dort angekommen dümpelt die Geschichte über weite Strecken erst einmal vor sich hin. Die Rebellion war für mich einfach nur enttäuschend und es war alles viel zu schnell erledigt.Ich weiß nicht, ob es noch einen dritten Teil geben wird, aber ich wüsste auch nicht was dort noch erzählt werden soll. Mit dem Epilog ist eigentlich alles gesagt.

  • Mietze's
    2019-04-02 10:18

    Nach den rasanten Ereignissen muss Sarina sich erst einmal auf der für sie sehr fremden Erde eingewöhnen. Doch obwohl Liam ihr versucht so gut wie möglich zu helfen und ihr all die wunderbare Orte zeigt die die Erde bietet, so hängen ihre Gedanken nach wie vor an ihrem Heimatplaneten Aeterna und der dortigen Situation. Es bleibt letztendlich keine andere Möglichkeit, sie muss zurück und beenden was sie zusammen mit der Rettungseinheit der Erde begonnen hat: die Befreiung Aeternas aus den Fängen des korrupten und diktatorischen Systems. Denn sie musste all ihre Freunde in einer ungewissen Gefahrenlage zurücklassen und das kann sie so nicht akzeptieren!Dieser 2. Band dreht sich schon ein wenig mehr um die Beziehung zwischen Liam und Sarina als der letzte Band, die beiden sind ganz vernarrt ineinander, ohne das das jetzt in zu großem Kitsch ausarten würde. Sehr gut gelöst. Man merkt auch wie schwer es Sarina fällt auf der Erde die Kontrolle über ihre Gefühle zu behalten, auch weil sie die Menschen dort nicht unbedingt so gut einschätzen kann ohne die Möglichkeit einen Blick auf deren Aurafarbe zu erhaschen. Doch auch der Gedanke an ihre Heimat belastet sie sehr so das eine erneute spannende Rettungsmission gestartet wird. Ich persönlich hätte noch zu gerne etwas mehr von Sarina auf der Erde gesehen, wie sie auf die ihr unbekannten und für uns so normalen Dinge reagiert. Auch hätte ich gerne noch erfahren wie sich die Erde verändert hat, das wird nur ein wenig angeschnitten.Dafür erfährt man etwas mehr über das Team und die Aufgabe von SAVE1 und lernt auch neue Teammitglieder kennen. Und ich bekomme auch endlich kurz einen Einblick in die Sichtweise von Liam.Die Ereignisse auf Aeterna sind wieder sehr spannend erzählt und die allgegenwärtige Gefahr einer Entdeckung hält den Leser in Atem. Aufgrund der wenigen Seitenzahl geht es diesmal sehr rasant voran und hätte für mich doch gerne noch einen Ticken mehr Seiten haben können, es fühlt sich allerdings jetzt nicht zu überhastet an so wie das dann doch oft der Fall ist bei kürzeren Bänden.Auf jeden Fall ist dieser Band wieder eine runde Sache die für mich allerdings mit dem Ende auch perfekt als Dilogie geendet hätte. Ein dritter Band ist zwar möglich da noch ein kleiner Teil der Geschichte offen ist, ich weiß allerdings nicht wie dieser da noch dazupassen könnte. Mal schauen, der 3. Band ist ja bereits erschienen und ich habe ihn auch schon hier. Gute Fortsetzung die ruhig ein paar Seiten mehr vertragen hätte, die Geschichte aber dennoch glaubhaft und spannend weitergeführt hat. Ein Wiedersehen mit Sarina die es alles andere als leicht hat und auf deren Schultern das Schicksal eine ganzen Planeten lastet. Eine runde Sache die mir gut gefallen hat und sich schnell lesen lies.Schaut vorbei: http://cat-buecher-welt.blogspot.de/2...*Rezensionsexemplar

  • Nadine
    2019-04-12 15:25

    Auf ganzer Linie enttäuschend, Teil 1 fand ich eigentlich nicht soo gut, aber das Ende machte Lust auf Teil 2, aber nichts von dem, was ich mir erhofft hatte, traf ein, die Situation auf der Erde, auf die ich gespannt war, war denkbar uninspiriert erzählt und es ging dann auch postwenden zurück nach Aeterna, den Heimatplaneten der Protagonistin.Dort ging es aber erstmal ebenso langweilig weiter bis es dann zum großen Finale kam, das viel zu schnell abgehandelt wurde. Sprachlich fand ich es grenzwertig für ein Verlagsbuch und der überschwängliche Dank an die Lektorin KANN nur ironisch gemeint gewesen sein.

  • Klaudia
    2019-04-17 07:20

    InhaltSarina hat es auf die Erde geschafft. Ihre Heimat Aeterna steht immer noch unter dem Einfluss der Regierung, die die Menschen durch Duftstoffe und ihre Gefühlsscans zu kontrollieren versucht. Gemeinsam mit ihren Freunden ist die letzte Paria geflüchtet, um der Unterdrückung zu entgehen, doch all ihre Freunde musste sie zurücklassen. Als alle Zeichen darauf hindeuten, dass die Regierung Aeternas zu radikaleren Mitteln greift, um die Bürger zur Ruhe zu zwingen, muss sie sich jedoch entscheiden, ob sie ihnen zur Hilfe eilt. Diese Entscheidung könnte alles aufs Spiel setzen, was sie noch besitzt – ihre große Liebe, ihre Freiheit, und allem voran ihr Leben. Denn Hunter, der neue Mann an der Seite ihrer Mutter, lässt immer noch nach ihr jagen…Meine BewertungIch kann euch heute nicht sagen, welcher Teil von “Soul Colours” mir besser gefallen hat. Vom Spannungsniveau her hatte aber “Rote Rebellion” eindeutig mehr zu bieten – ich habe mit den liebgewonnenen Protagonisten mitgefiebert und mir mehr als einmal an den Kopf gefasst, weil sie meist mehr Glück als Verstand haben.Die Geschichte setzt kurz nach Sarinas Ankunft auf der Erde an und bietet gleich lustige Momente, wenn sie mit Liam durch das alte München läuft und sich von ihm allerhand erklären lässt. Besonders gut haben mir dabei Dinge gefallen, die für uns heute selbstverständlich sind – aber versuch mal jemanden zu erklären, der noch nie etwas davon mitbekommen hat, wozu Biergärten gut sind. Diese lockeren Sequenzen am Anfang haben es gleich geschafft, dass ich wieder einen guten Draht zu den Charakteren habe.Liams Auftritte sind in diesem Band vor Allem zum Ende hin spärlich gesäht, aber dafür bekommen wir einen neuen Charakter, Pit, der alles auflockert mit seiner fröhlichen Art. Sein komplettes Gegenteil ist Anna, die auch schon im ersten Band zickig war, und dies nun nur weiter ausbaut. Auch mit den Aeteranern Josh, Marie, Sunny und Jason gibt es ein Wiedersehen, und kleinere Rollen wie ihre bekommen plötzlich eine größere Wichtigkeit, da sie Sarina auch sehr gefehlt haben. Ich fand es sehr gut, dass nicht allzu viele neue Charaktere eingeführt wurden, und für meinen Geschmack hätten die Alten auch noch ein wenig mehr Spielraum bekommen können, vor Allem Josh, der sich vom kleinen Scherzkeks zu einem echten Abenteurer mausert.Die Geschichte war dieses Mal durch die vielen verschiedenen Pläne und Missionen etwas verworren, allerdings habe ich im Großen und Ganzen den Überblick behalten können. Einige Teile gingen mir ein wenig zu schnell, vor Allem, wenn sie nur in Rückblenden erzählt wurden, aber dafür hat das Ende wirklich ein unerwartetes Finale gebracht, das meine Erwartungen übertroffen hat. Außerdem legt es den Grundstein für den nächsten Teil, der voraussichtlich im März 2016 erscheinen soll, und auf den ich nun wirklich gespannt bin. Das Ende lässt nämlich einiges offen und bietet viele Möglichkeiten zum Weitermachen, und einiges an Konfliktpotenzial.Dieses wurde schon das ganze Buch über aufgebaut, wobei mir nur nicht wirklich gefallen hat, wie naiv Sarina an einigen Stellen handelt. Auch wenn sie noch nicht viel Erfahrung mit Männern hat, wäre ich zufriedener gewesen, wenn sie ab und zu bei ungewollten Avancen mal stärker durchgegriffen hätte. Das belastet ihre Beziehung mit Liam, der aber auch gut und gerne mal den Mund hätte aufmachen können, um Sarina zu sagen, wieso er Vorbehalte gegen einen aus der Gruppe hat. Glücklicherweise wurde das für die Leser klar, als in einem der späteren Kapitel die Sichtweise gewechselt wurde und Liams Gedanken vorgestellt wurden. Dieser Cut kam erstmal etwas seltsam, da man das bei der Erzählweise in der ersten Person nicht wirklich gewohnt war und nur Sarinas Gedanken kannte, aber es war auch eine erfrischende Abwechslung, durch die man alle Nebenstränge verfolgen konnte.Insgesamt hat mich der zweite Teil der Reihe sehr begeistert, auch wenn ich zwischendurch immer mal wieder kleine Störungen drin hatte, die aber nicht weiter negativ aufgefallen sind. Ich danke Lovelybooks und Marion Hübinger, dass ich bei der Leserunde zu diesem tollen E-Book dabei sein durfte – die Autorin hat auch alle unsere Fragen beantwortet, und der Austausch mit ihr hat viel Spaß gemacht! Ich warte nun gespannt auf den nächsten Teil.

  • Manja
    2019-03-30 09:18

    Kurzbeschreibung**Blau ist Harmonie, Rot ist Wut, Gelb ist einzigartig**Während Liam glücklich ist, wieder auf der Erde zu sein, sehnt sich Sarina nach ihrer Heimat Aeterna und den Menschen, die sie dort zurückließ. Die Frage, was mit ihnen geschieht, quält sie Tag für Tag mehr. Als dann im Stützpunkt der Rebellenorganisation SAVE1 ein Hilferuf ihres Heimatplaneten eingeht, setzt sie alles daran, sofort nach Aeterna zurückzukehren. Liam ist nicht gerade begeistert von der Idee, denn er will sie um keinen Preis verlieren. Doch als er Sarinas Zerrissenheit nicht länger ertragen kann, lenkt er ein. Gemeinsam machen sie sich auf – zu dem Planeten, der schon einmal beinahe ihren Tod bedeutete …(Quelle: Impress)Meine MeinungLiam scheint es auf der Erde gut zu gehen, er scheint glücklich zu sein. Sarina jedoch sehnt sich nach Aeterna. Sie fragt sich immer wieder was wohl aus den Menschen geworden ist die sie zurück lassen musste. Als ein Notruf von ihrem Heimatplaneten eingeht will Sarina sofort zurück. Liam jedoch gefällt das gar nicht. Er hat schlicht und einfach Angst um Sarina. Letztlich aber gibt er nach und die beiden machen sich auf zum Planeten Aeterna …Der Roman „Soul Colours, Band 2: Rote Rebellion” stammt von der Autorin Marion Hübinger. Es ist der zweite Teil der Reihe und in meinen Augen ist es notwendig Band 1 „Blaue Harmonie“ vorab gelesen zu haben. Nur dann kommt man in den Genuss aller Zusammenhänge und kann problemlos folgen.Sarina und Liam sind bereits gut bekannt aus Band 1. Man merkt hier erneut wie viel Liebe Marion Hübinger in ihre Charaktere gesteckt hat. Beide entwickeln sich sehr gut weiter. Mittlerweile befinden sich die beiden auf der Erde und als Leser erhält man hier einen tollen Einblick in ihr Leben da.Neben den beiden Protagonisten und Sarinas Freunden gibt es hier noch einen unbekannten neuen Charakter. Er entwickelt sich zur Konkurrenz für Liam und sorgt für einige Unruhe. Sein Name ist Pit. Ich wusste ehrlich nicht so ganz wie ich ihn einschätzen soll, er machte es mir nicht immer leicht.Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt sehr gut zu lesen. Ich bin erneut sehr flüssig durch die Seiten gekommen, Marion Hübinger schreibt locker und verständlich.Die Handlung setzt dieses Mal leicht zeitverssetzt ein. Man befindet sich als Leser gemeinsam mit Sarina und Liam auf der Erde. Diese Szenen hat Marion Hübinger bildhaft und vorstellbar beschrieben.In diesem zweiten Teil ist die Handlung doch etwas flotter gehalten. Es geht spannend und zum Teil aus sehr gefährlich zu. Es wird aber niemals richtig blutig. Es gibt kleiner Überraschungen, die ich so nicht erwartet hatte, die sich aber wunderbar ins Gesamtgeschehen einfügen und ihm neuen Schwung geben.Das Ende ist schön. Es passt auf jeden Fall. Einige Dinge werden hier aufgeklärt, andere wiederum bleiben offen. Somit ist der Weg geebnet für einen dritten Teil, der hoffentlich kommen wird.FazitAlles in Allem ist „Soul Colours, Band 2: Rote Rebellion“ von Marion Hübinger ein in meinen Augen gelungener zweiter Teil, der Teil 1 sogar übertrifft.Die gut gestalteten Charaktere, deren Entwicklung mir sehr gut gefallen hat, der lockere gut zu lesende Stil der Autorin und eine Handlung, die noch flotter und spannender ist als in Teil 1 haben mich hier wirklich begeistert.Klare Leseempfehlung!

  • Corinna
    2019-04-14 14:38

    Inhalt :Während Liam glücklich ist, wieder auf der Erde zu sein, sehnt sich Sarina nach ihrer Heimat Aeterna und den Menschen, die sie dort zurückließ. Die Frage, was mit ihnen geschieht, quält sie Tag für Tag mehr. Als dann im Stützpunkt der Rebellenorganisation SAVE1 ein Hilferuf ihres Heimatplaneten eingeht, setzt sie alles daran, sofort nach Aeterna zurückzukehren. Liam ist nicht gerade begeistert von der Idee, denn er will sie um keinen Preis verlieren. Doch als er Sarinas Zerrissenheit nicht länger ertragen kann, lenkt er ein. Gemeinsam machen sie sich auf – zu dem Planeten, der schon einmal beinahe ihren Tod bedeutete …Meinung :Im zweiten Band der Reihe ist Liam glücklich wieder auf der Erde zu sein, während Sarina lieber wieder zurück will. Sie macht sich sorgen um ihre Angehörigen und was mit ihnen passiert ist. Als dann im Stützpunkt der Rebellenorganisation SAVE1 ein Hilferuf ihres Heimatplaneten eingeht will sie sofort zurück reisen. Liam ist nicht begeistert und will sie aber nicht verlieren.Beide reisen zurück und wissen nicht was sie erwartet: Gemeinsam machen sie sich auf – zu dem Planeten, der schon einmal beinahe ihren Tod bedeutete …Nun sind Sarina und einige von ihren Freunden auf der Erde und man merkt das sie die Erde vermisst hat. Sie muss sich jetzt wieder zurechtfinden und man kann spüren das sie sehr erstaunt ist. Auch die Hintergründe wie Schottland die die anderen mit Aeterna machen waren sehr interessant und man konnte es sich gut vorstellen.Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich sofort in das Buch gezogen. Auch die Welt Aeterna und die Erde sind wieder wichtige Punkte im Buch, die die Protagonisten begleiten und man als Leser immer wieder mitbekommt zwischen welchen Orten sie wechseln. Auch die Rückblicke finde ich gut denn so kann man immer wieder nachlesen was schon passiert ist..Die Spannung hat mich gleich wieder in das Buch gezogen, denn ich war schon von Band 1 hin und hergerissen und auch dieser übertrifft meine Erwartungen.Es bleibt interessant im Geschehen und es kommen sehr viele Sachen die sich ändern. Auch die Liebesgeschichte wird hier mehr und mehr deutlicher und man erfährt einiges mehr als im ersten Buch. Mit jeder Seite ist man mehr in der Welt von Marion Hübinger und es läuft alles auf einen großen Spannungspunkt hinaus. Aber es gibt immer noch etwas das ungeklärt ist und Sarina am Ende noch nicht weiß. Ich bin gespannt und hoffe auf einen nächsten Band.Das Cover hat mich wie zu Band 1 in seinen Bann gezogen und die etwas rötliche Farbe setzt einen guten Punkt und der schöne Schriftzug. Das Mädchen sieht eigentlich fast genauso aus wie im aus dem erste Cover und hat mich gleich an Sarina erinnert.Das Ende lässt noch ein paar Fragen bei mir offen und ich bin gespannt ob es noch weiter gehen wird und was die Autorin noch alles zeigt. Auf jeden Fall ist genug da um einen dritten Band :)Fazit :Mit Soul Colours, Band 2 – Rote Rebellion hat Marion Hübinger einen fesselnden zweiten Band geschaffen, der den Leser wieder mitzieht und ich mich nicht entziehen konnte.Flüssiger Schreibstil, authentische Figuren und eine Story die nie langweilig wird.

  • Ruby-Celtic
    2019-04-18 11:18

    Die Schreibweise ist im zweiten Band gleich geblieben. Es ist leicht verständlich, bildhaft und emotional gehalten. Ich finde es schön, wenn man sich als Teil eines Buches fühlt und die Charaktere auch wirklich vor Augen hat. Nur so ist es möglich eine gewisse Vertrautheit aufzubauen. ;o)Hmmm, eigentlich kann ich zu diesem Band gar nicht so viel berichten ohne zu viel zu verraten, also muss ich ganz genau aufpassen. :DZu erst einmal ist Sarina mit den anderen auf der Erde gelandet und bekommt einen kleinen Einblick in das Leben dort. Ich finde es sehr schön, dass Marion Hübinger die Erde so gelassen hat wie sie momentan ist bzw. noch etwas fortschrittlicher. Aber auf der anderen Seite auch aufnimmt, dass sie durchaus kurz nach der Zerstörung steht.Lange haben wir uns jedoch nicht dort aufgehalten, denn Aeterna ist noch nicht außer Gefahr und es soll noch schlimmer kommen als bisher. Es kann also nur darauf hinauslaufen, dass nochmals dorthin gereist wird und eine Befreiung im kompletten stattfinden muss.In diesem Band lernt man unter anderem einen neuen Charakter kennen, welcher durchaus ein bisschen Humor mit hineinbringt. Auf der anderen Seite ist er aber auch etwas flach gehalten, was aber denke ich genau so gewollt ist. Er soll im Grunde das ganze nur nochmal etwas anheizen. Wobei ich bei einzelnen Dingen gerne noch einen Hintergrund gewusst hätte. ;o)Es wird dieses Mal etwas gefährlicher und rasanter, wobei nicht im allzu großen Maße. Die Kämpfe werden aufgezeigt, doch keineswegs zu blutig oder unappetitlich. Einige Dinge werden aufgeklärt, andere werden verborgen gehalten und dennoch habe ich mich zum Abschluss des Buches gut gefühlt. Marion Hübinger findet ein schönes und gleichzeitig irgendwie auch offenes Ende, welches Spielraum zu Spekulationen lässt.Die Umsetzung hat mir im Gesamten sehr gut gefallen und es passt gut zum ersten Band. Manche Dinge liefen mir in der Story etwas zu glatt, doch letzten Endes war es nicht schlimm.Das Ende empfand ich sehr passend und auch das Hinhalten war wichtig, denn nur so konnte der Charakter auch richtig abgeschlossen werden. Wäre die Entscheidung sofort gefallen wäre ich irritiert gewesen, denn es hätte einfach nicht gepasst. ;)Mein Gesamtfazit:Eine süße Geschichte, die einen in eine Welt der Zukunft entführt und gleichzeitig aufzeigt dass nicht immer alles gut ist nur weil es gesagt wird. Hier wird wieder einmal aufgezeigt, dass es immer wichtig ist zu Hinterfragen und nicht stur nach Vorschrift zu handeln. ;o)Tolle Umsetzung und süße Charaktere haben für ein paar schöne Lesestunden gesorgt. ;)

  • Solara300
    2019-04-22 08:23

    CoverDas Cover ist wieder einmal sehr schön mit dem Farbspiel das dieses Mal in einem Rot gelben Ton sanft gehalten wird und ich bin begeistert da es zu dem Inhalt der Geschichte sehr gut harmoniert!SchreibstilDie Autorin Marion Hübingerhat einen flüssigen Schreibstil der mich sehr schnell in die Gefühlswelt von Sarina entführt, die sich nicht nur an das neue Leben auf der Erde gewöhnen muss, sondern auch ihre alte Heimat vermisst.Ich finde die Idee hinter der Geschichte Klasse und bin gespannt was mich im dritten Teil erwartet. Denn so einfach wird sich die Diktatur nicht verkriechen und zu einem Gegenangriff starten.MeinungWenn Deine Gefühle stärker sind, als die Angst...Dann sind wir bei Sarina, die nach ihrer Flucht von ihrem Heimatplaneten Aeterna eigentlich glücklich sein könnte. Mit Liam an ihrer Seite der sie besser wie jedes Buch lesen kann und zwar ohne Worte und das bei ihr, die auf ihrem Heimatplaneten eine Paria war und somit einer der wenigen deren Aura man nicht lesen konnte oder in dem Fall sie konnte nicht erfasst werden von den Scannern.Allerdings genau da liegt Sarinas Problem und zwar die Sehnsucht nach ihren Freunden und die Ungewissheit ob sich der Widerstand endgültig gegen das Solium erhoben hat.Denn bevor es zu ihrem Ende hätte führen können mussten sie fliehen und somit lernt Sarina, nicht nur Schottland kennen sondern ist jetzt in Deutschland.Und auch wenn Liam versucht sie auf andere Gedanken zu bringen macht Sarina eine Nachricht nicht nur Nervös sondern ist für sie ein Zeichen nach dem Rechten zu sehen.Denn die Nachricht kommt von Aeternia und sie benötigen dringend Hilfe, denn das Solium wendet unfaire mittel an um das Vergessen des Aufstandes zu beenden.Salina ist entsetzt und wieder einmal muss sie sich entscheiden ob sie sich in Gefahr begibt oder ob sie in der Sicherheit der Organisation SAVE 1 bleibt.Aber Liam kennt Sarina und die Antwort darauf und er weiß nur gemeinsam sind sie stark und so manchen sie sich auf die Gefahrvolle Reise zurück.Für mich sehr schön umgesetzt wie Sarina unsere Erde kennenlernt und gleichzeitig Ängste um die Menschen hat die Auf Aeterna dem System noch immer Schutzlos ausgeliefert sind.Klasse umgesetzt und ich bin gespannt was mich im dritten Teil erwartet.Fazit Ein gelungener zweiter Teil und ich freue mich schon mehr!!! :DDie Reihenfolge- Soul Colours, Band 1: Blaue Harmonie- Soul Colours, Band 2: Rote Rebellion- Soul Colours, Band 3: Schwarzer Verrat ( Erscheint im März 2016)5 von 5 Sternen

  • Nicky Mohini
    2019-03-31 13:26

    "Rote Rebellion" ist der zweite Teil der atemberaubenden Reihe "Soul Colours" von Marion Hübinger.Sarina und Liam sind auf der Erde. Während Liam glücklich und zufrieden ist, wieder da zu sein, ist Sarina hin und hergerissen. Aeterna ist ihre Heimat, und auch wenn die Erde viele neue und tolle Erfahrungen mit sich bringt, kann sie die Sehnsucht nach ihrem zu Hause nicht ignorieren. Sie fragt sich, wie es ihren Freunden geht und was mit ihnen passiert ist, nachdem sie geflüchtet sind. Als dann ein Hilferuf von Aeterna eingeht, steht für Sarina fest, dass sie unbedingt zurück müssen. Auch wenn Liam anfangs dagegen ist, entscheidet er sich, Sarina zu unterstützen. Gemeinsam machen sie sich auf die nächste große Reise, zurück nach Aeterna, auch wenn das für die Rebellenorganisation SAVE 1 größte Gefahr bedeutet ...Das Cover ist wieder ein richtiger Hingucker. Die intensiven, aber doch sanften Farben passen perfekt zur Geschichte. Es zeigt den Aufruhr und die Rebellion. Besonders faszinieren mich aber die Sterne, die das Cover perfekt machen und ihm etwas magisches geben.Sarina ist eine außergewöhnliche Person. Sie ist so mutig, schlau und durch nichts zu erschüttern. Auch wenn sie innerlich zerrissen ist, zeigt sie trotzdem eine enorme Stärke - einfach bewundernswert. Sie hat eine große Entwicklung durchgemacht und wächst mit ihren Erfahrungen. Sie hat ein großes Herz und ist eine gute Freundin. Ich finde, man muss sie einfach lieben.Liam zeigt im zweiten Teil eine weichere Seite von sich. Er ist sowohl der starke Held, als auch die Schulter zum anlehnen. An Liam bewundere ich seine Entschlossenheit und seinen Kampfgeist, denn er gibt nicht auf, auch wenn er am Boden liegt.Pit bringt mich immer wieder zum Lachen. Seine unbeschwerte Art und sein Optimismus sind einzigartig. Er ist ein wahrer Held.Alle Figuren sind einzigartig und so reell für mich. Ich habe sie tief in mein Herz geschlossen und fiebere und bibbere mit ihnen mit.Marion Hübinger hat eine unglaublich spannende neue Welt erschaffen, mit Schauplätzen, die ich gerne besuchen würde und mit Figuren, mit denen ich unheimlich gerne Zeit verbringen würde, weil sie mir so echt vorkommen."Soul Colours - Rote Rebellion" ist ein Buch, was unbedingt gelesen werden muss. Ihr bekommt meine klare Leseempfehlung.

  • kohoho
    2019-03-26 14:20

    Sarina ist mit Liam zur Erde gereist, doch muss sie viel zu oft an ihren Heimatplaneten Aeterna denken. Als ein Hilferuf von diesem an die Erde gesendet wird, steht für sie außer Frage, dass sie zurück muss, um dort helfen zu können. Wird sie ihre Freunde und den Planeten retten können oder begibt sie sich in eine ausichtslose Situation?Mit "Soul Colours - Rote Rebellion" ist Marion Hübinger eine wunderbare Fortsetzung gelungen. Der Inhalt knüpft einige Wochen nach Sarinas Flucht aus Band eins an, die Storyline ist super durchdacht und der Schreibstil der Autorin ist einfach wieder sehr fließend zu lesen und bleibt stets locker und frisch.Sarina bleibt die Protagonistin, aus deren Sicht die Story hauptsächlich beschrieben wird. Die Gegenwartsperspektive, in der das Buch geschrieben ist, stellt die Story nicht nacherzählt dar, sondern man ist mit Sarina und den anderen Charakteren mitten drin und findet sich auf der Erde oder auf Aeterna sehr gut wieder.Neue Charaktere werden eingeführt, die mich wirklich überzeugen konnten. Aber auch die alten Charaktere aus Band eins bleiben sich treu und es war toll, wieder von ihnen zu lesen.Die Storyline bleibt klar und sehr durchdacht, wird aber auch zügig angezogen und sehr spannend dargestellt. Viele Szenen sind richtig fesselnd und anschaulich geschrieben, man bleibt einfach im Geschehen mit dabei. Auch die Liebesgeschichte von Sarina und Liam wird nicht zu übertrieben beschrieben, es ist eine Linie, die nebenbei verläuft, immer wieder aufgegriffen wird, sei es durch kurze Zuneigungen oder kleine Eifersuchtsanflüge, dennoch ist sie sehr erfrischend und überhaupt nicht aufdringlich.Auf den Höhepunkt des Buches wird langsam aber stetig aufgebaut, bis am Ende wirklich alles Schlag auf Schlag passiert. Dabei wirkt die ganze Handlung aber keinesfalls abgehetzt und übereilt, sondern genau richtig. Der Epilog war für mich super zufriedenstellend, aber ziemlich offen gehalten.Der zweite Band "Soul Colours - Rote Rebellion" ist eine sehr gute Fortsetzung zum ersten Band, spannend und packend geschrieben. Ich kann die Reihe wirklich nur empfehlen.

  • Claudia
    2019-04-21 08:23

    Meine MeinungIch kam gut in den zweiten Teil rein und wurde wieder in die Welt von Soul Colours entführt. Der Schreibstil ist weiterhin angenehm flüssig.Das Buch setzt kurz nach den Geschehnissen des ersten Teils an. Endlich ist Sarina mit Liam zusammen und auf der Erde. Sie genießt die Zeit mit Liam und ihrem Bruder und doch ist ihr Herz schwer. Denn sie muss andauernd, an ihre Freunde auf Aeterna denken. Dann kommt ein Verschlüsselter Notruf aus Aeterna und Sarina beschliest die gefährliche Reise in Kauf zu nehmen um ihren Planeten und seine Bewohner zu befreien. Alle Charaktere haben sich in diesem Buch enorm weiterentwickelt. Die Beziehung von Liam und Sarina, steht leider im Schatten von den Ereignissen auf Aeterna, dennoch sie ist realistisch dargestellt. Sarina hat ihre Leichtigkeit verloren, ihre schnelle Entscheidungskraft aber nicht. Obwohl sie Liam und ihren Bruder liebt und alles für die Beiden tun würde, ist ihr Planet immer noch in ihrem Herzen, denn sie ist dort aufgewachsen. Liam muss während des Buches ganz schön was einstecken, gerade in punkto Eifersucht. Pit, der Cousin von Anna, hat ebenfalls ein Auge auf Sarina geworfen. Das führt unweigerlich zu einigen witzigen Spannungen.Marion Hübinger hat auch die vielen Nebencharaktere sehr gut ausgearbeitet. Besonders gefallen hat mir u.a. Pit. Er sorgt immer wieder für schmunzler und lockert die Situation nicht nur einmal auf. Auch wenn er etwas wagemutig ist, mochte ich ihn bis zu Schluss. Das Ende war für mich ein sehr schönes und trauriges Ende zugleich, aber es passte perfekt in die Reihe.Mein FazitEigentlich ist die Geschichte hier bereits soweit zuende erzählt, dass ich nicht weiß, was die Autorin uns noch erzählen kann. Dieser Band ist spannend, actionreich und hat viele lustige Momente durch den neuen Charakter Pit. “Soul Colours – Rote Rebellion” von Marion Hübinger, ist ein wunderbarer zweiter Teil der Reihe und ich kann jedem Dystopiefan diese Reihe nur ans Herz legen.

  • LunasLeseecke
    2019-04-13 09:11

    Sarina und Liam konnten der Elite auf Aeterna entgehen und mit einigen anderen zurück zur Erde fliehen. Während Liam sein Leben dort wieder aufnimmt, muss Sarina sich an viel neues gewöhnen. Obwohl sie glücklich ist bei Liam zu sein, muss sie immer wieder an Aeterna und die Menschen, die sie dort zurück gelassen hat, denken. Als auf dem Rebellenstützpunkt ein Hilferuf von Aeterna eingeht versucht Sarina alles, um nach Aeterna zurück zu kehren und vor Ort zu helfen. Doch das Risiko ist hoch…An diesem zweiten Teil mochte ich vor allem, das es wesentlich mehr Action gab, als im ersten Band und man die einzelnen Charaktere noch ein wenig besser kennen lernen konnte, wie zum Beispiel Liam, über den man bisher wenig erfahren hat. Auch neue Charaktere waren mit von der Partie, von denen mir besonders Pit sehr gefallen hat. Er hat mit seiner lockeren Art auch ernste Situationen gut aufgeheitert. Sarina setzt ihre positive Entwicklung aus Band 1 fort und wird zunehmend entschlossener und selbstbewusster, ohne dabei zu sehr abzudrehen. Ich fand es toll wie sie für ihre Überzeugungen kämpft und auch ihr innerer Zwiespalt am Ende des Buches war sehr gut nachvollziehbar.Die Story schließt sehr gut an den ersten Band an und es gibt immer wieder kleine Erläuterungen, die auf die Ereignisse in Band 1 verweisen, ohne dabei zu aufdringlich zu sein, was ich sehr angenehm fand. Am Anfang war es wieder etwas schleppend, aber es wurde dann ziemlich schnell spannend und auch actionreich. Und auch an Emotionen wird nicht gespart, es gibt jede Menge Wut und Enttäuschung, Freundschaften werden auf die Probe gestellt und auch die Beziehung von Sarina und Liam entwickelt sich sehr schön. .FazitSoul Colours- Rote Rebellion ist ein spannender zweiter Band, der den ersten an Spannung übertrifft. Es gibt einiges an Action und brenzligen Situationen, ich mochte die Charaktere und besonders dass Ende hat mir gut gefallen. Wer Band 1 mochte, liegt mit Band 2 goldrichtig.

  • Brina
    2019-04-05 13:35

    Cover:Ich finde den roten Faden, der die Cover der Trilogie optisch miteinander verbindet richtig klasse. Dieses Cover erstrahlt in rot und das Mädchen sitzt nun an der Felskante und wirkt so, als wäre sie in Gedanken wo anders und sei entschlossen es nicht zu vergessen. Das die Schriftfarbe von Colours genauso rot gehalten ist wie der Hintergrund, ist ein weiterer Hingucker. Das rote Band das dass Mädchen auf jedem Cover der Reihe am Fuss hat, finde ich ein interessantes Detail.Zum Buch:Der Übergang ist gut gelungen vom ersten zum zweiten Teil. Die Autorin bleibt ihrem Schreibstil treu und wir erleben Sarinas Sicht und Liams aus der Ego-Perspektive. Man hat Spaß beim Lesen und die Neugierde ist wieder sofort da.Protagonisten:Sarina ist völlig überwältigt von der Erde, alles ist so anders für sie, doch immer wieder muss sie auch an ihre Heimat auf Aeterna denken, weil sie bisher nichts anderes kannte. Sie gibt nicht auf und beweist schnell wie gross ihr Mut noch immer ist. Der Wille den Leuten auf Aeterna zu helfen, bringt sie dazu, zurückzukehren.Liam ist glücklich endlich wieder daheim zu sein, auf der Erde. Er ist fasziniert wie neu das alles für Sarina ist und und freut sich über den Anblick wenn sie die “echte” Natur entdeckt und wie sie sich anfühlt.Pit ist eigensinnig und sehr selbstbewusst, auch wenn er wirkt als sei alles ein Spaß für ihn, nimmt er seine Aufgaben sehr ernst und erfüllt sie gewissenhaft.Meine Meinung:Ich war sofort wieder in der Geschichte drin, ich habe vor Spannung den Atem angehalten, mitgefiebert und hatte Herzklopfen vor Aufregung. Teil 2 der Trilogie konnte mich wieder komplett von sich überzeugen und ich kann mich wirklich nur wiederholen: Ich muss unbedingt wissen wie es weitergeht.