Read Das 2. Gesicht by Nika Lubitsch Online

das-2-gesicht

Nach einer überstürzten Hochzeit folgt Julia dem weltberühmten Thrillerautor George Osterman nach Amerika und findet sich unversehens mutterseelenallein in seinem luxuriösen Anwesen in Florida wieder – George zieht es vor, seine Thriller an einem geheimen Ort zu schreiben. Doch dann tauchen in den Everglades Leichenteile auf, deren Verstümmelungen Julia erschreckend an GeoNach einer überstürzten Hochzeit folgt Julia dem weltberühmten Thrillerautor George Osterman nach Amerika und findet sich unversehens mutterseelenallein in seinem luxuriösen Anwesen in Florida wieder – George zieht es vor, seine Thriller an einem geheimen Ort zu schreiben. Doch dann tauchen in den Everglades Leichenteile auf, deren Verstümmelungen Julia erschreckend an Georges Bücher erinnern. Wer ist der Mann, den sie geheiratet hat und der sich jetzt vor ihr in seinem Strandhaus versteckt? Gemeinsam mit ihrer Freundin begibt sie sich auf die Suche nach dem wahren Ich ihres Mannes. Sie werden in einen tödlichen Strudel von Ereignissen gerissen, zu denen George Osterman das Drehbuch schrieb. Wer Nika Lubitschs ersten Bestseller „Der 7.Tag“ gern gelesen hat, wird „Das 2. Gesicht“ lieben. ...

Title : Das 2. Gesicht
Author :
Rating :
ISBN : 21465667
Format Type : Kindle Edition
Number of Pages : 182 Pages
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Das 2. Gesicht Reviews

  • Susanne Weigand
    2019-03-31 14:16

    Will ich wirklich jemals nach Florida?Das was ich jetzt sage, kann man leicht falsch verstehen: Am allerbesten hat mir der Anfang des Buches gefallen, als Julia George Ostermann auf seiner Lesereise in Deutschland begleitet und sich Hals über Kopf und überhaupt und endlos und unglaublich in ihn verliebt - und im Hintergrund dennoch ein Unbehagen mitschwingt, sehr schön und subtil vermittelt. Und wenn jetzt die Gegenfrage lautet: Ach, und der Rest hat Dir nicht so gefallen, sage ich: Doch, der Rest hat mir auch sehr gefallen. Spannend und mit der Gegenüberstellung der tatsächlichen Ereignisse zu den Auszügen aus Georges Büchern ganz schön mhhm... gruselig? Ein wenig rumgekaut habe ich an der Frage, warum die junge, moderne Protagonistin so lange untätig bleibt, nachdem ihr ach so liebender Ehemann sie in einem etwas merkwürdigen Haus in Florida abgesetzt hat und zum Schreiben in sein Strandhaus unbekannten Ortes verschwindet. Sie wird tatsächlich erst aktiver, als ihre Freundin aus Deutschland kommt und sich das ganze Schlamassel anguckt. Aber als ich darüber nachgedacht hatte, fielen mir die Geschichten durchaus couragierter Frauen ein in einer internationalen Gruppe, mit der ich mich regelmäßig treffe und da hatten einige ähnliche Geschichten zu erzählen. Einen wunderbaren Mann aus dem Ausland kennengelernt und dann irgendwo mit einem scheinbar ganz anderen Mann gestrandet. Zum Glück bei keiner von ihnen so dramatisch wie in diesem Buch, das man lesen muss, um zu verstehen, worauf ich hier anspiele.

  • Kirsten Brox
    2019-03-27 18:53

    Ein kurzer knackiger Thriller - mein Erstkontakt mit Nika Lubitsch. Sie beschert mir einen spannenden Einstieg, der mich direkt und tief ins Geschehen saugt. Ich kann mich in Julia reinfinden, obwohl ich hin und wieder denke, dass die Reaktionen nicht ganz authentisch sind, sondern eher dem Plot dienen. Sei's drum, die Handlung im Thriller muss ja nun auch stimmen und warum soll eine Protagonistin nicht ein wenig naiv sein. Noch denke ich, dass das insgesamt doch alles recht vorhersehbar zu sein scheint. Aber ab der Mitte dreht die Geschichte mehrmals, die Wendepunkte kommen überraschend und die Handlung wird dadurch völlig unvorhersehbar und spannend. Was mich am Roman gestört hat, ist die Sprache. Kurze Sätze, ungelenke Formulierungen und wenig Schönes. Kürze kann ja Stilmittel sein, aber teilweise fühle ich mich an Tweets erinnert, die zwanghaft gekürzt und geschrumpft wurden, bis sie in die Zeichenvorgabe passen. Schade, die spannende Handlung hätte noch gewonnen, wenn die Autorin hier etwas mehr Sorgfalt und Engagement in die Überarbeitung gesteckt hätte. Man hätte an einigen Stellen viel mehr aus dem Setting und den Emotionen machen können. Die Figuren überzeugen mich auch nicht restlos. Julia ist glaubhaft und dreidimensional, vielleicht auch, weil der Leser viel Zeit mit ihr und ihren Gedanken verbringt. Aber wie all die anderen Figuren - vor allem ihr Mann und ihre Freundin wirklich ticken, ist mir völlig unklar. Sie sind flach und wirken wie leere Hüllen. Da wäre mehr drin gewesen. Fazit: Spannend ist er. Sogar sehr spannend. Aber die Personen und Sprache verderben mir das Lesevergnügen.

  • Jutta
    2019-04-10 17:14

    Einfach spannend!